8. Februar 2023

Betriebsinhaltsversicherung

Die Betriebsinhaltsversicherung (oft auch Geschäftsinhaltsversicherung oder gewerbliche Inhaltsversicherung genannt) sichert das Inventar Ihres Unternehmens ab. Ähnlich wie bei einer Hausratversicherung im privaten Bereich. Da der Verlust von Bürotechnik oder Maschinen für eine Firma existenzbedrohend sein kann, gehört diese Versicherung neben der Betriebshaftpflicht zu den wichtigsten Grundabsicherungen einer Firma.

Im gesamten ostsächsischen Gebiet sind wir bei Firmen vor Ort, und übernehmen die Bewertung und Absicherung Ihrer Firmenwerte. Von Dresden bis Görlitz, von Neustadt bis Bautzen. Nehmen Sie Kontakt auf. Wir prüfen Ihre Firmen-Inhaltsversicherung kostenfrei und unverbindlich.

Wozu eine Inhaltsversicherung für Gewerbe ?

Maschinen, Bürotechnik oder auch Lagerware sind die Existenzgrundlage Ihres Unternehmens. Werden diese durch unvorhergesehene Ereignisse zerstört oder Beschädigt, kann das schnell zum wirtschaftlichen Ruin führen.

Die am häufigsten abgesicherten Risiken sind:

  • Feuer
  • Leitungswasser
  • Sturm/Hagel
  • Einbruchdiebstahl
  • Elementargefahren (z.B. Schneedruck, Überschwemmung, etc.)
  • unbenannte Gefahren (sog. EC-Deckung)
  • Glas
  • Elektronik/Betriebstechnik
  • Transportgefahren
  • Betriebsschließung (z.B. durch Ämter wegen Gesundheitsgefährdung)

Werden also beispielsweise der Inhalt Ihrer Werkstatt (Werkzeuge, Maschinen, eingelagerte Baustoffe, etc.) durch ein Feuer zerstört, ersetzt die Inhaltsversicherung diesen Schaden. 

Betriebsinhaltsversicherung Ernte Obstbaubetrieb
Bei landwirtschaftlichen Betrieben gehört auch die Absicherung der Ernte zur Betriebsinhaltsversicherung

Neben dem Ersatz des beschädigten Firmeninventars bietet die Inhaltsversicherung noch einen zweiten wesentlichen Schutz: die Betriebsunterbrechungsversicherung. 

Teilweise wird dieser leider oft vernachlässigt, oder nicht umfangreich genug abgesichert. 

Es kann vorkommen, dass die Wiederbeschaffung einer zerstörten oder gestohlenen Maschine Wochen oder sogar Monate dauert. In dieser Zeit stehen Teile Ihrer Firma still. Trotzdem müssen Mitarbeiter weiter bezahlt werden, und auch die Betriebskosten laufen weiter. 

Die Betriebsunterbrechungsversicherung zahlt in der Zeit nach einem versicherten Schadenereignis die Kosten für die Unterbrechung der Arbeit in Ihrem Unternehmen. Stellen Sie sich vor, Ihre Firma würde einmal 3 Monate still stehen, während alle Kosten weiterlaufen ? Wäre das problemlos vom Unternehmen zu finanzieren ?

Sicherungsvorschriften

Wenn es um die Inhaltsversicherung geht, kommt auch immer wieder das Thema der Sicherungsvorschriften zur Sprache. Dabei geht es meist um die vorhandenen Mindestsicherungen um Einbrüche bzw. Diebstahl zu verhindern. Andererseits aber auch darum, wie Vorschriften und Obliegenheiten eingehalten werden um Feuer vorzubeugen. 

So ist zum Beispiel fast immer bei Außentüren ein von bündiges Zylinderschloss gefordert, oder Türbänder, die sich nicht von außen abschrauben lassen. 

Da sich die geforderten Mindestsicherungen zwischen den Anbietern ebenfalls unterscheiden, ist auch hier ein Vergleich unbedingt nötig. Es nützt Ihnen ja nichts, wenn Sie Jahrelang eine Versicherung bezahlen, und im Schadenfall stellt sich heraus dass im Kleingedruckten eine Mindestsicherung genannt war, welche Sie nicht eingehalten haben. Der Versicherer würde dann ganz oder teilweise die Zahlung verweigern.

Je nach Branche fordern Versicherer zusätzliche Sicherungen. Gerade bei feuergefährlichen Betrieben werden oft viele zusätzliche Anforderungen gestellt. Da diese Forderungen teilweise mit recht hohen Kosten verbunden sind, ist auch hier ein genauer Vergleich wichtig.

Inhaltsversicherung Kosten

Für einen kleinen Baubetrieb mit einem Gesamtinventar (Maschinen, Baustoffe, Büromöbel) von z.B. 50.000 € kostet eine gewerbliche Inhaltsversicherung in der Regel nicht mehr als 250 € im Jahr. Und das inklusive der Betriebsunterbrechungsversicherung.

Je nach Art des Gewerbes kann der Beitrag sich aber auch schnell im 5-stelligen Bereich bewegen. Ich denke, es ist nachvollziehbar dass eine Zimmerei stärker feuergefährdet ist, als eine Trockenbaufirma.

Und ein Juwelier oder ein Elektronikhändler hat sicher ein größeres Risiko eines Einbruchs, als das bei einem Friseur der Fall sein wird.

Vergleich Betriebsinhaltsversicherung

Natürlich lohnt sich ein Vergleich von Versicherungsverträgen immer. In diesem Fall ist der Beitrag aus unserer Sicht jedoch zweitrangig. Warum ? Der Deckungsumfang unterscheidet sich hier je nach Art der Firma deutlich zwischen den Anbietern. Hier ist es also wesentlich wichtiger, zunächst die Anbieter mit dem passenden Leistungsumfang für Ihre Firma zu ermitteln, und dann unter den passenden Angeboten den Beitrag zu vergleichen.

Wir übernehmen für Sie den gesamten Prozess:

  • Bewertung der Inhalte Ihrer Firma
  • Einschätzung der bestehenden Risiken
  • Ermittlung des nötigen Versicherungsumfangs
  • Ausschreibung und anschließenden Vergleich der Bedingungswerke der Angebote 
  • Vergleich von Obliegenheiten und Mindestsicherungen

Nachdem wir so die für Sie passenden Angebote ermittelt haben, wählen wir mit Ihnen gemeinsam das beste Angebot aus. 

Loading